Home / Kooperieren / Projekte / Raus mit der Sprache / Hauptziele und Meilensteine

Haupziele und Meilensteine

Projektkoordinator*innen

Gabriela Schmitt
Bildungsreferentin
Email: schmitt@arbeitundleben.nrw
Telefon: 0211 - 938 00 22
Mobil: 0160-90192784
Fax: 0211 - 938 00 28
Veronika Hähner
Bildungsreferentin
Email: haehner@arbeitundleben.nrw
Telefon: 0211 - 938 00 42
Mobil: 0171-6954365
Fax: 0211 - 938 00 28
Maximilian Hanka
Projektmitarbeiter
Email: hanka@arbeitundleben.nrw
Telefon: 0211 - 938 00 34
Mobil: 0151-57550010
Fax: 0211 - 938 00 28

Hauptziele

1. Lokale Brücken- bzw. Tandembildung zwischen Volkshochschulen und Museen an mindestens 10 Standorten in Deutschland, zur Stärkung institutioneller Partnerschaften

2. Interkulturelle Öffnung von Kultureinrichtungen, im besonderen Museen, zur Erreichung neuer Zielgruppen (Audience Development)

3. Schaffung kultureller Zugänge zu Volkshochschulen, zur Unterstützung des Spracherwerbs und zur Stärkung dynamischer und praxis-orientierter Sprachkurse

4. Entwicklung von Outreach-Angeboten für Zugewanderte, zur kulturellen Bildung, Teilhabe in der Gesellschaft und der besseren Verständigung

Des Weiteren möchten wir, dass Zugewanderte an Museen und Volkshochschulen herangeführt werden und dort quantitativ und qualitativ verstärkt teilhaben, und zwar sowohl auf der personellen als auch programmatischen Ebene. So können sie ihre kulturellen Potentiale - gemeinsam mit Einheimischen - aktiver einbringen und entfalten. Während, sowie im Anschluss an die vhs Sprach-, Integrations- und Orientierungskurse, sollen Gelegenheiten geschaffen werden, neu gewonnene Sprachkenntnisse im geschützten Raum von Museen zu festigen. So kann nicht nur die gesellschaftliche und kulturelle Teilhabe bzw. Integration von Zugewanderten und Einheimischen insgesamt gefördert werden, sondern es werden auch interkulturelle Öffnungs- bzw. strategische Organisationsentwicklungsprozesse in den beteiligten Einrichtungen angestoßen bzw. weiter vorangetrieben.

Dabei dienen erste erfolgreiche Programme wie zum Beispiel „Kultur und Integration über Kunst – Karlsruhe“, „Multaka – Berlin“ und „360-Grad-Agent der Kulturstiftung des Bundes“ als Leitbild.

Meilensteine

Phase 1:             Bewerbung und Aufbau von Partnerschaften/Tandems (vhs und Museum) in Sprach-, Integrations- und Orientierungskursen

Phase 2:             Entwicklung von Weiterbildungsangeboten für Zugewanderte durch die Tandempartner

Phase 3:             Angebote erproben und weiterentwickeln

Phase 4:             Reflexion und Evaluation

Phase 5:             Transfer in Regelstrukturen

Um die Projektziele zu erreichen, möchten wir zusammen mit Interessierten in einen aktiven Austausch starten. Es gibt nicht den einen Lösungsweg, sondern individuelle lokale Prozesse, die sich den Tandempartnern anpassen. Das Projektvorgehen und die Projektinhalte können und sollen aktiv mitgestaltet werden.

Wir von Arbeit und Leben NRW unterstützen Interessierte bei der Suche und Kommunikation von und mit potentiellen Tandempartnern, bei der Entwicklung und Erprobung von Angeboten und können bei Bedarf einen kleinen finanziellen Beitrag für Materialien leisten. 

Wir wünschen uns gemeinsam mit Interessierten neue Wege zu gehen und Perspektiven zu entwickeln, die langfristig die Kooperation von Museen und Volkshochschulen unter Einbindung von Zugewanderten stärkt.