Home / Seminar finden / Seminar
Kursangebote / Kursdetails

Die betriebliche Arbeitsschutzorganisation

Ein Seminar gemäß § 37 Abs. 6 BetrVG, § 179 Abs. 4 SGB IX, § 42 Abs. 5 LPVG NRW und § 54 Abs. 1 BPersVG

Seminarinhalte:

- Gesetzliche Grundlagen - Arbeitssicherheitsgesetz (ASiG), Arbeitsschutzgesetz (ArbSchG), DGUV 2 - Aufgaben des Arbeitsschutzausschusses - Aufgaben von Fachkräften für Arbeitssicherheit, Betriebsärzten und Sicherheits­beauftragten sowie Betriebsräten, Führungskräften und Beschäftigten - Mitbestimmungsmöglichkeiten und Überwachungsaufgaben des Betriebsrats - Geschäftsordnung - Betriebsvereinbarung

Beschreibung:

Den Arbeitsplatz sicher machen und alle gesundheitlichen Gefährdungen für die Be­schäftigten möglichst vermeiden. Präventiv aktiv werden und den Arbeitsschutz nach­haltig und wirksam aufstellen. Ihn zielgerichtet steuern und in die Betriebsabläufe integrieren. Dabei arbeiten alle Beteiligten von der Führungskraft bis zum Betriebsrat ef­fektiv zusammen.

So sollte die Arbeitsschutzorganisation im Betrieb aussehen.

Die betriebliche Praxis sieht leider oft anders aus. Deshalb ist ein Ziel der Gemeinsamen Deutschen Arbeitsschutzstrategie (GDA), ein Zusammenschluss von Bund, Ländern und Unfallversicherungsträgern, die systematische Arbeitsschutzorganisation zu
fördern.

Die betriebliche Arbeitsschutzorganisation bildet das Gerüst für alle Aktivitäten, die dar­auf gerichtet sind, die Mitarbeiter*innen vor Gesundheitsgefahren am Arbeitsplatz zu schützen. Dies erfordert ein optimales Zusammenwirken von Unternehmensleitung,
betrieblichen Akteur*innen, also Fachkräften für Arbeitssicherheit, Betriebsärzten und Sicherheitsbeauftragten sowie Betriebsräten, Führungskräften und Beschäftigten.

Der Arbeitsschutzausschuss (ASA) ist das betriebliche Gremium, in dem sich die zentralen Personen des betrieblichen Arbeits- und Gesundheitsschutzes treffen, um über alle Themen des Arbeits- und Gesundheitsschutzes im Unternehmen zu beraten.
- Welche Rolle spielen dabei die einzelnen Akteur*innen, besonders der Betriebsrat?
- Wie wird ein ASA erfolgreich gestaltet und durchgeführt?
- Welche Möglichkeiten der Mitbestimmung hat der Betriebsrat, um dafür zu sorgen, dass alle betrieblichen Arbeitsschutz-Akteur*innen ihre vorgegebenen Aufgaben und Rollen im ASA erfüllen?
- Wo, wie und wann findet der ASA statt?
- Welche Rolle und Aufgabe hat der ASA in der Betriebsratsarbeit?

In diesem Seminar erhalten die Teilnehmer*innen Rechts- und Handlungssicherheit, um die betriebliche Arbeitsschutzorganisation zu verbessern und die Arbeit im ASA effizienter zu gestallten.

Bitte mitbringen

Bitte bringen Sie zum Seminar wenn möglich eine aktuelle Ausgabe der Arbeits- und Sozialordnung von Michael Kittner (Bund-Verlag) mit.

Kosten:

Seminarpauschale (umsatzsteuerfrei)869,00 €
Übernachtung218,00 €
Tagungsstättenpauschale342,00 €
Summe1429,00 €

Kontakt:

Kai Schulz
Email: schulz@arbeitundleben.nrw
Telefon: +49 211 93800-35
Fax: +49 211 93800-27
Silke Abdellattif
Email: abdellattif@arbeitundleben.nrw
Telefon: +49 211 93800-18
Fax: +49 211 93800-27

Anmeldung zum Seminar

Seminarnummer

23-BR00098

Termin

13.02.2023 - 15.02.2023

Beginn: Mo., 13.02.2023, 10:00 Uhr

Ort

Achat Hotel Bremen City, Bremen

Ausschreibung herunterladen

Kosten:

1429,00 €

Referent*innen:

  • Godehard Baule

Weitere passende Seminare

Arbeitsschutz in der Logistik - Grundlagenwissen

Präsenzkurs
Welcome Hotel Wesel, Wesel
Mo. 06.03.2023, 10.00 Uhr

Einführung in den betrieblichen Arbeits- und Gesundheitsschutz

Präsenzkurs
Ringhotel Drees, Dortmund
Mo. 27.03.2023, 10.00 Uhr

Einführung in den betrieblichen Arbeits- und Gesundheitsschutz

Präsenzkurs
Vienna House Easy Castrop-Rauxel
Mo. 16.10.2023, 10.00 Uhr