Home / Kooperieren / Projekte / BEQUANA

BEQUANA

Kontakt

Michaela Degener
Bildungsreferentin
Email: michaela.degener@mail.aachen.de
Telefon: 0241 - 4792 135

Downloadbereich

Beratung - Qualifizierung – Analyse für Akteur*innen der Zivilgesellschaft im Bereich ökologischer Nachhaltigkeit

Das Vorhaben dient der Verwirklichung der ökologischen Nachhaltigkeitsziele im Sinne der Deutschen Nachhaltigkeitsstrategie (DNS) durch Beratung und Qualifizierung verschiedener Initiativen und Organisationen in Aachen zu Multiplikator*innen, die einen Bewusstseinswandel im Bereich der ökologischen Nachhaltigkeit bei den Bürger*innen anstoßen und dadurch die nachhaltige Entwicklung fördern.

Wesentliche Maßnahmen hierzu sind die Analyse der Bedarfe und vorhandenen Ressourcen der Initiativen, die Planung der Qualifizierungsformate sowie der Aufbau eines umfangreichen Netzwerkes. Die Zielgruppe wird mit verschiedenen Beratungs- und Qualifizierungsangeboten geschult, und ein Werkzeugkoffer wird erstellt. Das Projekt wird durch eine hochfrequente Öffentlichkeitsarbeit begleitet.

Ausgangspunkt waren das Engagement der Stadt für mehr Nachhaltigkeit sowie die Untersuchung we@AC mit dem Ergebnis, dass es in Aachen über 220 Initiativen und Vereine gibt, die sich für Nach¬haltigkeit und Klimaschutz einsetzen und einen hohen Unterstützungs- und Abstimmungs-bedarf aufweisen. Auch existieren bisher weder Abstimmungstools noch gemeinsam nutzbare Ressourcen. Für diese Initiativen der Zivilgesellschaft sollten Möglichkeiten zur Beratung und Qualifizierung der durch eine Analyse abgefragten konkreten Bedarfe geschaffen werden.

Themen der Beratungen und Fortbildungen können z.B. Organisationsentwicklung, Bildung für nach¬haltige Entwicklung (BNE) oder ergänzende Themen der Nachhaltigkeit sein. Die zunächst durch externe Expert*innen geleisteten Qualifizierungen sollen im Lauf der Projektdauer von Peer-to-Peer-Angeboten abgelöst werden, deren Veranstaltungsmanagement durch BEQUANA unterstützt wird. Organisationen und Initiativen haben nach kostenfreiem Absolvieren der modularen Fortbildung und anschließender Durchführung verbesserter Veranstaltungsangebote die Möglichkeit, dieses Empowerment für künftige Sponsoren zertifiziert zu bekommen.
Das Projekt vermittelt ferner zwischen Angebot und Nachfrage beim Veranstaltungs¬manage¬ment, baut mit den Akteur*innen einen Methodenkoffer auf und unterstützt den Austausch von Ressourcen, z.B. beim Peer-Teaching.

Ganz im Sinne von nachhaltiger Transformation lebt das Projekt von der Einbindung ehrenamtlicher Kräfte und bietet Partizipationsmöglichkeiten im Sinn eines Whole Institutional Approach.  Die hauptamtlichen Kräfte verstehen sich als Ermöglicher*innen, als Backoffice, Vernetzer*innen, Türöffner und Feuerwehr.
BEQUANA versteht sich ebenfalls als Teil der kommunalen Anstrengungen um Klimaschutz und Nachhaltigkeit, strebt Vernetzungen und Verstetigung an. Darüber hinaus soll das Konzept später in andere Kommunen des Rheinischen Reviers ausgerollt werden.

Aktuell werden für den Aufbau eigener partizipativer Projektstrukturen Ehrenamtliche gesucht. Für interessierte Einzelpersonen - auch ohne Nachhaltigkeits-Hintergrund - die sich einbringen wollen, werden Fortbildungen, Schnupper- und Einsatzmöglichkeiten angeboten.

Für das erste Semester 2022 sind bereits 18 Veranstaltungen geplant, die in Kooperation mit der VHS durchgeführt werden. Weitere Kooperationspartner sind willkommen. Im Frühjahr wird es eine große Befragung der Zivilgesellschaft geben, um im Herbstsemester ein passgenaues Bildungsangebot nach den Bedarfen der ökologischen Nachhaltigkeitsbewegung maßzuschneidern.

Im Frühjahr steht BEQUANA bereits ersten Ratsuchenden zur Verfügung.

Ansprechpartnerinnen:

Michaela Degener und Mona Plate
Sprechstunden nach Vereinbarung
Peterstr.21-25, 52062 Aachen
0241 4792 135
bequana@mail.aachen.de

Das Projekt BEQUANA hat eine Laufzeit vom 01. November 2022 bis 31. Oktober 2024 und wird ermöglicht durch die finanzielle Unterstützung von

•    Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, nukleare Sicherheit und Verbraucherschutz (BMUV)
•    Stiftung Umwelt und Entwicklung
•    Arbeit und Leben DGB/ NRW e.V.
•    STAWAG (Stadtwerke Aachen AG)
•    Umweltamt der Stadt Aachen

Projektträgerin ist die Bundesgesellschaft ZUG.