Home / Informieren / Veröffentlichungen / Fallstudien Nachhaltigkeit

Betriebsräte als Treiber*innen von ökologischer Nachhaltigkeit im Sinne der Beschäftigten

Anna Kaliga
Bildungsreferentin
Email: kaliga@arbeitundleben.nrw
Telefon: 0211 - 938 00 44
Mobil: 0175-2904018
Fax: 0211 - 938 00 25
Alexander Oberdieck
Bildungsreferent
Email: oberdieck@arbeitundleben.nrw
Telefon: 0211 - 938 00 28
Mobil: 0171-5589001
Fax: 0211 - 938 00 29

Fallstudien zu Belegschaftsgenossenschaft für Solarenergie und zur Förderung umweltfreundlicher Mobilität von Beschäftigten

Nachhaltigkeit ist als Thema aus Unternehmen nicht mehr wegzudenken. Wie ernst es genommen und dann im Einzelnen umgesetzt wird, ist jedoch sehr unterschiedlich. Während einige Unternehmen ihre Geschäftsaktivitäten kritisch überprüfen und anpassen, beschränken sich andere auf werbewirksame Lippenbekenntnisse. Was fast alle dabei gemeinsam haben: zumeist beziehen sie sich bei Nachhaltigkeit ausschließlich auf ökologische Aspekte und vernachlässigen die soziale und ökonomische Dimension. Daran können auch Betriebsräte häufig nicht viel ändern, wenn aber schon die ökologischen Aspekte so stark im Vordergrund stehen, sollten diese zumindest im Sinne der Beschäftigten mitgestaltet werden.

Im Auftrag des Europäischen Gewerkschaftsinstituts (ETUI) hat Arbeit und Leben NRW zwei Fallstudien erstellt, die aufzeigen wie Betriebsräte zu Treiber*innen von ökologischer Nachhaltigkeit werden können und dabei gleichzeitig Vorteile für die Kolleg*innen erzielen. Die Fallstudien behandeln die Förderung umweltfreundlicher Mobilität von beschäftigten und Belegschaftsgenossenschaften zum Ausbau von Solarenergie. Anhand konkreter Beispiele aus insgesamt vier Unternehmen wird dabei verdeutlicht wie Betriebsräte in eine gestaltende Rolle gelangen, welche Lösungen für einzelne Herausforderungen gefunden wurden und wie sich die Maßnahmen in der Praxis auswirken.

Fallstudie zu Belegschaftsgenossenschaften für erneuerbare Energien bei Unilever Heilbronn und im Volkswagen Werk Emden (Download)

Fallstudie zur Förderung nachhaltiger Mobilität von Beschäftigten an den Beispielen von J.W. Ostendorf und Kaiser+Kraft (Download)

Die Fallstudien stehen auf der Internetseite des ETUI (Link) auch in englischer Sprache zur Verfügung.